Raspberry Pi als ThinClient verwenden
RPI-Image auf SD-Karte schreiben
Erster Start auf dem RPI
Grundeinstellung
Updates
FreeRDP oder Remmina
FreeRDP installieren
FreeRDP Desktop-Icon erstellen
Remmina installieren
Remmina Desktop-Icon erstellen
Remmina Basiskonfiguration
Monitoreinstellung (4K Monitore)





Raspberry Pi als ThinClient verwenden. FreeRDP und/oder Remmina

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Den Raspberry Pi (RPI) kann man ideal als ThinClient verwenden. Er ist günstig und kann mit einer SD-Karte schnell umprogrammiert werden. Wir haben verschiedene RPI-Versionen getestet, es funktionieren alle gut. Logischerweise laufen die Versionen mit mehr RAM und den neuen Grafikmodulen besser als die kleineren Modelle.

Als RDP-Client haben wir ebenfalls mehrere Produkte getestet. Dies waren WTWare, Remmina und FreeRDP. Im Moment benutzen wir FreeRDP, da mit FreeRDP die besten Grafik-Darstellungen möglich sind.
Wenn Sie Teams von Microsoft verwenden möchten/müssen, verweisen wir auf die Seite Minix als ThinClient verwenden, da Teams auf dem Raspberry nicht läuft. Teams braucht mindestens einen Intel-Prozessor, Raspberry hat das nicht.




RPI-Image auf SD-Karte schreiben

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Holen Sie von der Raspberry Webseite über den Download den "Raspberry Imager" runter und installieren Sie die Software auf Ihrem PC.
Nach der Installation können Sie in der Software auswählen, welche Version des Images Sie auf eine SD-Karte installieren möchten. Die "kleinste" Version reicht aus.



Nach dem Beschreiben der SD-Karte, entnehmen Sie diese Ihrem PC und stecken sie in den Raspberry.




Erster Start auf dem Raspberry

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Nachdem Sie die frisch erstellte SD-Karte im Raspberry eingelegt und das Gerät gestartet haben, erscheint das Konfigurationsbild.



Klicken Sie sich durch die Einstellungen und passen Sie die Umgebung Ihrem Land und der Tastatur an.



Bei der Frage nach dem Passwort können Sie ein neues vergeben oder den Standard lassen.
Den Update kann man auch nach der Installation im Befehlsmodus durchführen.
Wenn Sie alles eingegeben haben, müssen Sie den Raspberry neu starten.




Grundeinstellung

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Nun haben Sie den Raspberry in Ihrer Sprache eingestellt und die Tastatur passt. Gehen wir einen Schritt weiter. Eventuell wollen Sie dem Benutzer, der am Gerät sitzt, Unterstützung bieten. Dazu kann VNC aktiviert werden. Gehen Sie dazu in die Konfiguration.



Geben Sie dem Gerät einen neuen Namen



Bei den Schnittstellen aktivieren Sie die von Ihnen gewünschten Positionen. In unserem Fall wurde VNC aktiviert



Um VNC einzustellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das VNC-Icon oben rechts und wählen Sie Optionen



Nun geben Sie noch ein Kennwort ein und die Verbindung kann erfolgen. Die IP-Adresse können Sie mit einem Mausklick auf das VNC-Icon auslesen





Damit wir noch weitere Angaben anpassen können, öffnen Sie den Terminalmodus mit einem Klick auf das Icon



Geben Sie nun nachstehenden Befehl ein, um den Grafikmodus auf legacy zu ändern
sudo raspi-config
Gehen Sie zu Advanced Options
weiter zu GL Driver
Setzen Sie den Eintrag auf Legacy
Klicken Sie OK, bis Sie wieder in der übersicht sind
Gehen Sie auf Finish
Nun sind Sie wieder im Terminalmodus. Geben Sie den Befehl reboot ein Der Raspberry startet neu




Updates

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Bis hierher sind alle Grundeinstellungen gemacht und der Raspberry ist soweit betreibsbereit. Damit wir den aktuellsten Stand haben, müssen noch Updates nachgeführt werden.

Öffnen Sie den Terminalmodus mit einem Klick auf das Icon



Geben Sie nun nachstehende Befehle ein, um die aktuellste Version zu installieren
sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade




FreeRDP oder Remmina

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Als RDP-Software haben wir Tests mit FreeRDP, sowie Remmina durchgeführt. Es gibt kleine Unterschiede, die wir hier zu erklären versuchen.
- bei Remmina lässt sich der Remotehintergrund nicht einstellen und bleibt schwarz
- bei Remmina sind die Einstellungen in einer GUI möglich, bei FreeRDP nicht
- bei FreeRDP sind mehrere Monitore möglich, bei Remmina geht das (noch) nicht
- die Grafikauflösung innerhalb der Remotesitzung ist bei FreeRDP besser, vor allem bei Video-Clips
- Remmina lässt sich besser installieren
- diese Auflistung ist nicht wertend, sondern widerspiegelt unsere Erfahrung mit den beiden Produkten

Nachfolgend sind beide Varianten beschrieben.
Um direkt zur Installation mit FreeRDP zu gelangen, klicken Sie hier
Um direkt zur Installation mit Remmina zu gelangen, klicken Sie hier




FreeRDP installieren

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Installieren Sie FreeRDP wie folgt

Öffnen Sie den Terminalmodus mit einem Klick auf das Icon



Geben Sie nun nachstehenden Befehl ein, um FreeRDP zu installieren
sudo apt-get install freerdp2-x11




FreeRDP Desktop-Icon erstellen

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Ein einfacher Aufruf des Remotedesktops wäre eine angenehmere Sache, als den Befehl über den Terminalmodus einzugeben. Ein Icon auf dem Desktop erhalten wir wie folgt

klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dem Desktop und wählen Sie New File...



Vergeben Sie einen für Sie sinnvollen Namen und hängen Sie .sh an
öffnen Sie mit der rechten Maustaste und Text Editor die soeben erstellte Datei
Schreiben Sie nachstehende Zeilen in die Datei. Passen Sie <IP-Adresse> und <Domäne> Ihren Gegebenheiten an

#!/bin/bash
/usr/bin/xfreerdp /v:<IP-Adresse> \
/d:<Domäne> \
/u:$(zenity \
--entry \
--title="Anmeldename" \
--text="Ihr Anmeldename") \
/p:$(zenity \
--entry \
--title="Passwort" \
--text="Ihr Passwort:" \
--hide-text) \
/f \
/kbd:0x00000807 \
/cert-ignore \
+auto-reconnect \
/auto-reconnect-max-retries:20 \
/multimon:force \
/sound:sys:alsa,format:1,quality:high \
/rfx \
/gfx \
/gfx-h264 \
/multitransport \
/network:auto -bitmap-cache -glyph-cache \
/gdi:hw -fonts \
/sec:nla \
/drive:USB,/media



Der Parameter /kbd:0x00000807 übergibt das Tastaturlayout Swiss-German. Hier finden Sie eine Liste mit den Tastaturlayouts.

Nun das Ganze abspeichern.
Vor dem Ausführen muss die Datei noch ausführbar gemacht werden. Verwenden Sie dazu den Terminal-Befehl

chmod +x /home/pi/Desktop/RDP-BEDV-1.sh

Wenn Sie nun einen Doppelklick auf das Icon machen, wird die RDP-Sitzung geöffnet

Möchten Sie einen ansprechenderen Namen auf dem Desktop? Kein Problem. Sie können die Datei mit der rechten Maustaste anklicken und umbenennen. Die neue Datei muss die Endung .sh nicht mehr haben!
Durch kopieren und einfügen können Sie weitere Verknüpfungen erstellen. Anpassungen machen Sie mit einem Rechtsklick auf das Icon.




Remmina installieren

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Installieren Sie Remmina wie folgt

Öffnen Sie den Terminalmodus mit einem Klick auf das Icon



Geben Sie nun nachstehenden Befehl ein, um Remmina zu installieren
sudo apt-get install remmina




Remmina Desktop-Icon erstellen

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Damit Remmina auf dem Desktop erscheint, klicken Sie oben Links auf das Start-Icon, gehen zu Internet und klicken mit der rechten Maustaste auf Remmina.



Wählen Sie nun Add to Desktop. Das Icon erscheint nun auf dem Desktop.





Remmina Basiseinstellungen

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Öffnen Sie Remmina mit einem Doppelklick



Gehen Sie zu Einstellungen



Wählen Sie bei der Tastenbelegung unbedingt die für Sie richtige Tastatur, da ansonsten in der Remotesitzung immer mit der hier angegebenen gestartet wird. In unserem Beispiel wird Swiss German ausgewÄhlt, da Swiss French vorgegeben wurde.

Bei der Erstellung einer Verbindung kann es sein, dass an der Farbtiefe andere Werte eingestellt werden müssen. Das muss aber ausprobiert werden.



Wenn Sie bei Ordner freigeben den Ordner Media angeben, können nachtrÄglich eingesteckte USB-Speichergeräte in die Remotesitzung übergeben werden. Innerhalb der Remotesitzung müssen Sie das Bild mit dem Clientlaufwerk aktualisieren.
Bei der Lasche Erweitert können Parameter wie RD Gateway, Zertifikat ignorieren etc. angegeben werden. Passen Sie diese an Ihre Umgebung an.





RPI Einstellungen für 4K-Monitore

Seitenanfang  
EDV Tipps  

Beim Anschluss eines Monitors mit einem HDMI-Kabel kann es vorkommen, dass auf dem Bildschirm ein schwarzer Rand angezeigt wird, oder dass die Auflösung nicht dem Monitor entspricht. Die Einstellung dazu kann im config.txt angepasst werden.

Öffnen Sie den Terminalmodus mit einem Klick auf das Icon



Geben Sie nun nachstehenden Befehl ein, um FreeRDP zu installieren

sudo nano /boot/config.txt


Passen Sie die nachstehenden Zeilen wie angezeigt an und entfernen Sie ggf. das Kommentarzeichen
hdmi_group=2
hdmi_drive=2

Speichern Sie danach die Datei mit Ctrl+X ab und starten Sie das Gerät mit dem Befehl reboot (oder über das Startmenü)