Zeiteinstellungen in Win 2000 und Win XP

Damit die Zeit ab Internet permanent und automatisch synchronisiert werden kann, sind einige Voraussetzungen nötig.

1. Die Verbindung ins Internet sollte über eine Standleitung verfügbar sein (Antenne, ADSL oder Standleitung)
 
2. Als Zeitserver kann ein Win 2000/XP Rechner eingesetzt werden. Es spielt keine Rolle ob der Rechner sonst als Server läuft oder nicht.
 
3. Die zu synchronisierenden Rechner müssen Win 2000/XP sein. Unter Win NT ist die Funktion nicht unterstützt.
 
4. Die zu synchronisierenden Rechner müssen eine Verbindung zum Zeitserver haben.
 
 
Einrichten des Zeitservers
 
1. öffnen einer DOS-Box
 
2. Zeitsynchronisierung erstellen mit dem Befehl
w32tm /config /syncfromflags:manual /manualpeerlist:time.windows.com /update /reliable:YES
 
 
Einrichten eines normalen PCs im Netz
 
1. öffnen einer DOS-Box
 
2. Zeitsynchronisierung beenden mit dem Befehl
net stop w32time
 
3. Zeitserver vom eigenen Netz eingeben
net time /setsntp:<Zeitserver im eigenen Netz>
 
4. Zeitsynchronisierung starten mit dem Befehl
net start w32time
 
5. Kontrollieren des Zeitservers mit dem Befehl
net time /querysntp
 
 
Funktion der Zeitsynchronisation
 
Die Zeitsynchronisation erfolgt bei Anmeldung eines Benutzers. Nach 45 Minuten wird die Abweichung geprüft. Ist die Differenz grösser als zwei Sekunden, wird synchronisiert. Wenn nicht synchronisiert werden muss wird die Wartezeit automatisch verdoppelt bis max. 8 Stunden.
 
Wurde bis dahin mit einem Loginscript und dem Befehl net time . . . . die Zeit synchronisiert, kann diese Zeile entfallen.


EDV Tipps